3GSM

BlastMetriX 3D

BMX_3D

ist ein einfach zu bedienendes System zur Bruchwandvermessung und geometrischen Planung von Sprenganlagen mittels dreidimensionaler Bilder.

Nach Aufstellung von Markierungselementen werden zumindest zwei Fotos mit einer digitalen vorkalibrierten Spiegelreflexkamera erzeugt.

Aus den Fotos wird ein dreidimensionales Bild der Bruchwand mit Hilfe einer eigens entwickelten Software errechnet. Das Ergebnis ist ein metrisches 3D Bild, das eine vollflächige Vermessung der Bruchwand darstellt.

Mit einer weiteren Softwarekomponente wird die Sprenganlage geplant und auf Grund der aktuellen Bruchwandgeometrie optimiert. Dies wird durch die Berechnung und Darstellung der wahren (minimalen) Vorgabe unterstützt.

Die resultierenden Bohrpläne und Profilplots unterstützen das Bohren, Beladen und stellen eine umfassende Dokumentation dar.

Die hohe Qualität der 3D Bilder erlauben eine geologische Bewertung während die Sprenganlage geplant wird.

Eigenschaften

BlastMetriX 3D

  • erhöht die Arbeitssicherheit (durch berührungsloses Messen).
  • ermöglicht eine optimierte Beladung und damit ein besseres Sprengergebnis.
  • senkt Produktionskosten (unabhängige Berichte dazu existieren).
  • liefert eine nachvollziehbare Dokumentation der Abbautätigkeit durch das 3D Bild (Beweissicherung) in einer Qualität, die andere Messtechnologien ohne Bilder nicht besitzen.
  • erlaubt die geologischen Verhältnisse während der Sprengplanung zu bewerten und zu berücksichtigen.
  • bietet eine wesentliche Hilfestellung zur Vermeidung von Steinflug und Reduktion von Sprengerschütterungen.
  • ist durch seine  schnell zu erlernen und effizient vor Ort einzusetzen.

Ergebnisse

Wenn die Sprenganlage mit BlastMetriX 3D geplant wurde, sind folgende Informationen unmittelbar verfügbar

  • Grundlegende Geometrie der Bruchwand wie Höhe, Weite oder mittlere Neigung
  • Vorschlag für die mittlere Bohrlochneigung
  • Profil und Querschnittsfläche vor jedem Bohrloch
  • Minimale Vorgabe für jedes Bohrloch
  • Vorgabeinformation über die gesamte Bruchwand
  • Bohrschema als maßstäblicher Plan
  • 3D Bild als natürliche, selbsterklärende Dokumentation der Bruchwand

Vorteile auf einen Blick

  • Senken der Produktionskosten
  • Erhöhung der Arbeitssicherheit
  • Einfache Anwendung (fotografieren)
  • Schnell
  • Objektive und vollständige Dokumentation der Bruchwand
  • Bewertung der Geologie im gleichen Schritt
  • Reduktion von Steinflug und Sprengerschütterungen

Anfrage/Kontakt

  • Einfache Anwendung (fotografieren)
  • Schritt 1: Erstellen eines 3D Bildes

    3D Bild einer Bruchwand zusammen mit geplanten Bohrlöchern und Visualisierung der zugehörigen Profile. Durch das 3D Bild kann zusätzlich zur geometrischen Sprengplanung die Gebirgsqualität auf direkte Art bewertet werden, z.B. stärker zerlegte Gebiete oder sichtbare Schwächezonen.

  • Schritt 2: Planen der Sprenganlage

    Die (konfigurierbare) farbcodierte Visualisierung der Vorgabe über die gesamte Bruchwand (flächendeckend) erleichtert das Auffinden von Bereichen mit geringer Vorgabe (rot).

  • Bohrplan

    Bohrplan mit minimaler Vorgabe des ausgewählten Bohrlochs sowie mit geometrischen Parametern wie Bohrlänge, Bohrwinkel, Lage der Bohransatzpunkte etc. Jedes Bohrloch kann individuell angepasst werden. Als Entscheidungsgrundlagen dienen Profil, minimale Vorgabe und flächendeckende Visualisierung der Vorgabe.

  • Komplexe Geometrien

    Große Sprenganlagen (mehrere 100 Meter Länge) oder Ecken werden durch Zusammenführen mehrerer Aufnahmen erfasst.

    Bei der Aufnahme einer Ecke sind mehrere Standpunkte notwendig, die von der Systemsoftware ohne spezielle Markierungselemente zusammengeführt werden.

  • 3D Bild einer Ecke

    3D Bild einer Ecke mit visualisierter Vorgabe über den gesamten Bereich. Hier zeigt sich besonders, dass es wichtig ist, die minimale Vorgabe in einer 360° Suche zu ermitteln, um alle Bereiche korrekt zu berücksichtigen.